Freitag, 20. März 2015

Jo zum zweiten

Hier noch die ersten Skizzen zu Jo, ausgegraben aus den Tiefen meines Rollenspielmaterials:

Erster Schultag:




Zweiter oder dritter Schultag (zurück zum gewohnten, Mädchenhaft wirken zu wollen hat sie schnell aufgegeben)



Und noch eine kurze Beschreibung, wie sich Jo selbst sieht, die bei der Charaktererschaffung entstanden ist:

"Ich werde Superheldin, ernsthaft, ich meine, ich kann super kämpfen, im Kendo lege ich
jeden auf die Matte, und irgendwer muss es ja mit den zukünftigen Schurken aufnehmen.
Gerade jetzt, wo sich die Hälfte der Helden auf Mission befindet und sich nicht um die
Erde kümmern kann. (Hintergrundinfo: Die bekanntesten Superhelden sind gerade im Universum verschollen)

Die Jungs machen sich vielleicht hinter meinem Rücken lustig über mich, und meine alte
Klasse sowieso (die auch ganz offen) aber das ist mir egal. Sie werden ja sehen, wenn ich
mal bekannt bin. Nein, ich habe nicht vor mich für die Hänseleien zu rächen (ausser
vielleicht bei Jamie, aber dann lieber indem ich ihn beim Autorennen besiege, wenn ich
dann mal ein Auto habe), schliesslich gehöre ich zu den guten.
Das heisst jetzt nicht, dass ich so uncool und brav wie die Typen in den Comics bin. Die
sind teilweise so *gähn* haben keine Ahnung von Mädchen und so. Ich werde eine coole
Superheldin mit Lederjacke und Schwert (wenn ich dann eins finde, dass meiner Power
standhält) – So wie Katana, oder Shadowclaw.

Und wenn nicht, werde ich eben Comiczeichnerin und schreibe wenigstens eine coole
Heldin. Ideen habe ich genug und etwas zeichnen kann ich auch. Hauptsache nicht eine
langweilige Tippse oder Ärztin wie es meine Spiessereltern gern sähen.
Irgendwann erbe ich eh den Dojo meines Ojiisan und führe den.

Wenn ich ehrlich bin, wäre ich gern etwas hübscher, eigentlich am liebsten richtig sexy mit
grossen Brüsten und schlanker Taille, damit sich die Jungs nach mir umdrehen. Wobei ich
natürlich auf die grosse Liebe warten würde und nicht mit jedem gleich rummachen würde,
der sich für mich interessiert wie gewisse andere.
Aber jetzt starte ich ja an einer neuen Schule, da kann ich neu anfangen und bin nicht
mehr das Brett sondern einfach ein nettes Mädchen mit einigem auf dem Kasten, wenn
man sie näher kennen lernt. Meine Mom ist ganz begeistert und will mit mir eine ganze
neue Garderobe kaufen gehen.

Mein Charakter? Keine Ahnung, bin ich Psychologin oder so? Ich bin einfach unkompliziert
und setze mich für Gerechtigkeit ein. Heisst, ich beschütze schon mal kleinere wenn die
Jungs fies werden und ich bin ziemlich mutig. Aber das ist ja klar für eine angehende
Superheldin.
Ach ja, ich gebe niemals auf, so schnell bin ich nicht unterzukriegen. Eine Daruma wie
Ojiisan mich nennt."

Und so sieht übrigens die Superheldin aus, die Jo zeichnet ;)

Keine Kommentare: